Landverkehr

Steigende Autobahngebühren in Italien


Seit 1. Januar 2010 gibt es höhere Mautgebühren auf Italiens Autobahnen. Die Steigerungen sind von Betreibergesellschaft zu Betreibergesellschaft unterschiedlich. So beträgt die Erhöhung für Autostrade per l´Italia 2,4 Prozent, für die Brennerautobahn A 22 1,6 Prozent und für die Autobahn Mailand-Turin mehr als 15 Prozent.

Für den Mont-Blanc- und den Frejus-Tunnel haben sich die Mautgebühren auch zum 1. Januar geändert. Ab sofort kostet der Transit durch den Mont-Blanc-Tunnel 2,05 Prozent mehr und für den Frejus-Tunnel 3,5 Prozent mehr als vorher. LKW mit zwei Achsen zahlen jetzt im Mont-Blanc-Tunnel bis zu 134,90 Euro, mit drei Achsen und mehr bis zu 271,10 Euro für eine Fahrt. Im Frejus-Tunnel zahlen LKW jetzt zwischen 120,80 Euro und 242,70 Euro für eine Fahrt. Die Tarife sind jeweils nach der Ausstattung mit Euro-Motoren gestaffelt.

Quelle: VerkehrsRundschau



<- Zurück zu: News